Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
artikel:beleuchtung:gluebirnen_durch_leds_ersetzen [Sat. 10.08.2019 13:19]
go4it
artikel:beleuchtung:gluebirnen_durch_leds_ersetzen [Sat. 10.08.2019 13:28] (aktuell)
go4it
Zeile 53: Zeile 53:
  
 Das Mindeste ist ein Vorwiderstand,​ welcher die Spannungsspitzen aufnimmt und den Stromfluß begrenzt und eine parallel zur LED geschalteten,​ rückwärts gerichteten Schutzdiode,​ welche die negativen Ströme an der LED vorbei ableitet. Das Mindeste ist ein Vorwiderstand,​ welcher die Spannungsspitzen aufnimmt und den Stromfluß begrenzt und eine parallel zur LED geschalteten,​ rückwärts gerichteten Schutzdiode,​ welche die negativen Ströme an der LED vorbei ableitet.
 +
 +Das Ziel beim Betrieb einer LED ist es zum einen den Stromfluß durch diese optimal halten und den Spannungsabfall am vorgeschalteten Bauteil so gering wie möglich zu halten. Je höher der von der LED benötigte Strom und je größer die am Vorschaltgerät abfallende Spannung, desto mehr Abwärme produziert dieser.
  
 ==== LED unabhängig von der Polarität betreiben ==== ==== LED unabhängig von der Polarität betreiben ====
  
 Mehr eine Komfortfunktion ist es, durch eine vorgelagerte Graetz-Brücke (auch "​Brückengleichrichter"​ genannt) eine LED unabhängig von der Polarität an einem Stecksockel betreiben zu können. Da die LED ein Polarität hat (Anode und Kathode, bzw. + und -) kann man sie nicht beliebig rum in einen Lampensockel einstecken. Hier kann ein Konstrukt aus 4 Dioden helfen. Ob man das wirklich braucht sei dahingestellt. Vor dem Zusammenbau sollte man einfach prüfen ob die LED leuchtet oder nicht und diese dann ggf. einfach rumdrehen. Mehr eine Komfortfunktion ist es, durch eine vorgelagerte Graetz-Brücke (auch "​Brückengleichrichter"​ genannt) eine LED unabhängig von der Polarität an einem Stecksockel betreiben zu können. Da die LED ein Polarität hat (Anode und Kathode, bzw. + und -) kann man sie nicht beliebig rum in einen Lampensockel einstecken. Hier kann ein Konstrukt aus 4 Dioden helfen. Ob man das wirklich braucht sei dahingestellt. Vor dem Zusammenbau sollte man einfach prüfen ob die LED leuchtet oder nicht und diese dann ggf. einfach rumdrehen.
 +
 +==== Mehrere LEDs betreiben ====
 +
 +LEDs gibt es in unterschiedlichsten Bauweisen und Leistungsklassen. Manchmal macht es aber mehr Sinn anstelle einer starken LED mehrere kleinere zu betreiben (LED-Cluster).
 +
 +Im KFZ-Bordnetz herrschen nominal 12V. Je nach stärke der Batterie und Betriebszustand des Fahrzeugs (Stand, Fahrt) sind es aber in der Realität irgenwo zwischen 9V und 15V. Eine gewöhnliche weiße LED hat eine typische Durchlassspannung von ca. 3V. Man kann also ohne Probleme drei LEDs in Reihe schalten. Durch alle fließt dann derselbe Strom. Man benötigt also auch nur einen Stromregler für alle drei.
 +
 +==== LED optimal betreiben ====
 +
 +Mittels eines temperaturkompensierten,​ elektronischen Stromreglers kann ein LED (oder LED-Reihe) perfekt auf die laut Datenblatt optimale Strommenge eingestellt und gehalten werden. Dies garantiert nicht nur ein gleichmäßig helles Licht, sondern eine lange Haltbarkeit der LEDs.
  
 ==== Überlisten der Lampenüberwachung ==== ==== Überlisten der Lampenüberwachung ====
  • artikel/beleuchtung/gluebirnen_durch_leds_ersetzen.txt
  • Zuletzt geändert: Sat. 10.08.2019 13:28
  • von go4it