Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
artikel:einparkhilfe:zubehoerkamera:originalsystem_auf_zubehoerkamera_umruesten [Sun. 03.05.2020 10:59]
go4it [Nachteile]
artikel:einparkhilfe:zubehoerkamera:originalsystem_auf_zubehoerkamera_umruesten [Sun. 03.05.2020 11:12] (aktuell)
go4it [Variante A) Verwendung der vorhandene Videoleitung im Kofferraum]
Zeile 64: Zeile 64:
 ==== Variante A) Verwendung der vorhandene Videoleitung im Kofferraum ==== ==== Variante A) Verwendung der vorhandene Videoleitung im Kofferraum ====
  
-Das bereits verlegte Videokabel endet am Videomodul im Kofferraum in einer Hirose GT5-2PP-HU ​Buchse ​(weiblich):+Das bereits verlegte Videokabel ​vom Eingang des Navigationssystems ​endet am Videomodul im Kofferraum in einem Stecker vom Typ ''​Hirose GT5-2PP-HU (weiblich)''​:
  
 <Foto vom Modul/​Position>​ <Foto vom Modul/​Position>​
 +
 +Dieses wird normalerweise ins Videomodul eingesteckt:​
  
 <Foto vom Videostecker>​ <Foto vom Videostecker>​
  
 +Die Idee ist nun den Videoausgang der Zubehörkamera (entweder direkt oder der Ausgang eines Funkempfängers) hier einzustecken um das Kabel nicht auftrennen zu müssen. Natürlich könnte man auch einfach den Originalstecker abschneiden und direkt einem Cinch-Stecker aufbringen. Damit wäre aber ein Rückbau auf Originalsystem deutlich erschwert. Das muss im Endeffekt jeder für sich entscheiden,​ ich persönlich würde es nicht machen.
 +
 +== Verwendung eines Adapters von Hirose GT5 auf Cinch ==
 +
 +Dazu benötigt man ein entsprechendes Gegenstück zu diesem Stecker. Dieses hat die Typenbezeichnung ''​Hirose GT5-2PP-HU''​ mit der Hirose-Typennummer ''​755-0045-4 70''​. Dazu benötigt man noch den männlichen Einsatz/​Steckverbinder sowie eine Arritierung.
 +
 +Einen solchen Stecker finden man z.B. als Radioantennenstecker im Volvo V70, für den auch Adapter angeboten werden. Leider oft nur auf DIN ISO oder ... Stecker:
 +
 +<​FOTO>​
 +
 +Dennoch ist es einfacher und günstiger sich einen solchen Adapter zu besorgen und am anderen Ende einen Cinch-Stecker aufzubringen (quetschen oder löten) als sich die Einzelteile zu beschaffen und den Adapter komplett selbst herzustellen.
 +
 +== Anschluß der Kamera ==
 +
 +Je nach Länge der Leitung welche aus der Kamera kommt benötigt man jetzt nochmal eine Verlängerung Cinch/Cinch oder kann direkt einstecken.
  
-GT5-2PP-HU(70) +==== Variante BDirekteinspeisung der Videosignals am Navigationssystem ====
-755-0045-4 70+
  
-Somit muss man zum Einsatz einer Zubehörkamera das Modul komplett umgehen und direkt ins Navi einspeisen. Um nun kein neues Videokabel längs durch Auto verlegen zu müssen (ich habe das zur Nachrüstung der Originalkamera einmal gemacht und kann sagen, das ist kein Spaß und man zerlegt gefühlt das halbe Auto dafür) wäre eine gute Option die bereits vorhandene Videoleitung zu verwenden. Diese endet am Videomodul in der beifahrerseitigen Seitenwanne des Kofferraums. Der verwendete Stecker ist ein Hirose GT5, weiblich. Die Zubehörkameras haben in der Regel eine (gelbe) Cinch-Buchse. Was es also braucht ist ein Adapter von HRS GT5 auf Cinch, jeweils als männliches Gegenstück zur Buchse. Die Frage ist aber noch wie man das Kamerakabel der Zubehörkamera von dort bis zur Heckklappe/​Nummerschild bekommt. Im Prinzip muss man nur dem Verlauf der Originalleitung folgen. 
  • artikel/einparkhilfe/zubehoerkamera/originalsystem_auf_zubehoerkamera_umruesten.txt
  • Zuletzt geändert: Sun. 03.05.2020 11:12
  • von go4it