Gerät verliert Einstellungen

Nachdem das Radio vollständig ausgeschaltet ist, also nach absperren des Fahrzeugs oder nach abschalten und mind. 15 Minütiger Wartezeit, verliert das Gerät einige Einstellungen.

Folgende Einstellungen gehen verloren, bzw. werden auf Werkseinstellung zurückgesetzt:

  • Heimatadresse (diese kann auch nicht mehr gespeichert werden!)
  • Sprache/Regionalisierung (nach Start auf Englisch)
  • Karteneinstellungen (2D, 3D und dazugehörige einstellungen wie Karteninhalt (POIs)
  • Navigationseinstellungen (Soll Ankunft oder Fahrzeit angezeigt, Geschwindigkeitsprofil etc. und alles was dazu gehört)
  • Uhrzeiteinstellungen (12h Format oder 24h Format, Zeitzone, Sommer und Winterzeit und alles was dazu gehört)
  • Lautstärke: Hier nur der An oder Aus schalter für Naviansagen. Die „Schieberegler“ funktionieren

Folgende Einstellungen bleiben erhalten:

  • Radioeinstellungen (News, Alternative Frequenz, Region)
  • Lautstärke (Wie oben schon geschrieben, kann er die Position der „Schieberegler“ merken
  • Soundsettings werden ebenfalls gespeichert (Ob man nun die Kompriemierung an oder auschaltet, das „Soundprofil“ wie Jazz, Pop, Rock und so, ob der Ton für den Linken oder Rechen Platz ausrichtet werden soll und auch die Equalizer Einstellungen)

So ganz genau kann man es nicht sagen, daher hier eher nur ein Erklärungsversuch: Die Firmware des Gerätes liegt größtenteils im Flash-Speicher vom Mainboard (64MB). Dieser Flash wird im laufenden Betrieb auch immer wieder beschrieben, z.B. um dort Navigationsziele oder Sender zu speichern. Wie jeder Flash kann auch hier der Inhalt im laufe der Jahre zerstört werden, weil Speicherzeller kaputt gehen. Oder ein Software-Bug führt dazu das unter bestimmten Umständen Bereiche mit Inhalten überschrieben werden, die dort nicht hingehören.

Wie auch immer das Problem entsteht, klar ist, das man durch löschen und neuprogrammieren des Mainboard-Flash dieses Problem lösen kann! Hierzu muss man jedoch über Spezial-Equipment verfügen und natürlich über einen Flash-Dump eines funktionierenden Gerätes.

  1. Segger J-Link PRO (bzw. eine Software-Lizenz für J-Flash)
  2. Segger J-Flash Software zum programmieren
  3. Adapterkabel vom J-Link zum Service-Connector vom Mainboard
  4. Flash-Dump eines funktionierenden NX gleichen (zumindest ähnlichen) Typs
  5. 12V Stromversorgung (Labornetzteil)
  1. Steuereinheit vom Frontteil trennen und DVD-Laufwerk abstecken
  2. J-Link Adapter mit orangenem Serviceport verbinden
  3. Tuareg-Mode (/SEL) aktivieren (Pin 3 und 13 vom zweiten Serviceport verbinden)
  4. J-Flash starten und Einstellungen vornehmen
  5. Stromversorgung am Steuerteil über Quadlock herstellen
  6. Backup vom fehlerhaften Flash herstellen
  7. Sektor #507 (Speicheradresse 0x3F60000 bis 0x3F7FFFF) aus diesem Backup in eine Datei speichern - hier steckt der PIN-Code sowie die Typen- und Seriennummer des Gerätes drin, wie wir später wieder einprogrammieren müssen damit die Angaben auf dem Typenschild stimmen.
  8. Flash-Speicher vollständig löschen (Hinweis: Der erste Sektor ist schreibgeschützt und kann per JTAG nicht gelöscht werden. Das macht aber erstmal kein Problem)
  9. Dump von einem möglichst gleichartigen NX (die ersten 4 Stellen der Typennummer, z.B. „8S7T“) programmieren
  10. Sektor #507 löschen und den zuvor gesicherten Sektor #507 vom Backup programmieren
  11. Stromversorgung trennen
  12. Tuareg-Mode (/SEL) deaktivieren, J-Link Adapter entfernen
  13. Gerät erneut mit Stromversorgung verbinden und Update mit Service-Pack CD 5.3 durchführen

FERTIG

  • artikel/nav_nx/nx_verliert_einstellungen.txt
  • Zuletzt geändert: Sat. 11.05.2019 20:00
  • von go4it