PATS

Die Abkürzung PATS steht für Passive-Anti-Theft-System, auf Deutsch „Passive Wegfahrsperre“.

Die interne Bezeichnung von Ford für dieses System lautet SecuriLock.

Bei Fahrzeugen mit Zündschlüssel

Bei anlassen des Motors und erreichen einer Mindestdrehzahl,von 500 U/min sendet das Fahrzeug über eine kleine Antenne im Bereich des Zündschlosses ein Funksignal, welches von einem im Schlüssel enthaltenen, passiven Transponder empfangen wird. Neben dem Funksignal wird auch die notwendige Energie für den im Transponder enthaltenen Mikrochip zur Übermittlung des Antwortsignals übertragen.

Passt die vom Schlüssel empfangene ID zur der im Motorsteuergerät hinterlegten bleibt das Fahrzeug in Betrieb. Passt es nicht, schaltet das PATS die Zündung und Kraftstoffzufuhr ab und die PATS-Kontrollleuchte beginnt zu blinken.

Die Reprogrammierung (Anlernen) von Schlüsseln

Beim PATS II System benötigt man beide Schlüssel um einen Dritten neu anzulernen.

:TODO:

  1. Bild von PATS Leuchte
  2. Übersichtsbild mit allen beteiligten Komponenten sowie Zuständigkeit