Ford Teilenummern

„FINIS“ ist die Abkürzung für „Ford International Numeric Identification System“.

1543691

Diese 7-Stellige Nummer dient als eindeutige „Bestellnummer“ für ein Fahrzeugteil. Mit dieser Nummer sollten Teile beim Händler geordert werden, können aber auch im Netz gesucht werden.

:!: HINWEIS: Wird ein Bauteil durch eine neuere Version ersetzt, bekommt es auch einen eigene neue Finis-Nummer. Nun kann es sein, daß diese neuere Version auch als Ersatzteil in älteren Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Dann ist der alte Finis bei Ford nicht mehr bestellbar! Das hält natürlich andere Händler nicht davon ab, ihn trotzdem noch anzubieten.

„SPN“ ist die Abkürzung für „Spare Part Number“. Diese Teilenummer setzt sich aus „Prefix - Basenumber - Suffix“ zusammen:

Prefix-Basenumber-Suffix
7S7T-19G481-DB

Man findet sie auf den Aufklebern und bei Plastikteilen auch gern „eingegossen“ oder geprägt.

Prefix

Das Prefix sagt immer aus um welches Fahrzeug es sich handelt.

Die 1. Stelle ist das Jahr in dem dieses Teil das erste Mal in dieser Baureihe (z.b. Mondeo MK4) eingebaut wurde:

Prefix Entwicklungsjahr
6xxx 2006
7xxx 2007
8xxx 2008
9xxx 2009
Axxx 2010
Bxxx 2011

Es gibt plattformübergreifend verbaute Teile/Baugruppen wie Radios oder FSE-Module. Auch ein toller Vertreter ist das IB5-Getreibe, vom Fiesta bis zum (ganz kleinen) Mondeo zu finden.

Basenumber

Die Basenumber beschreibt das eigentliche Teil. Diese ist Baureihenübergreifend immer gleich. Das heißt eine A-Säule im Focus hat die gleiche Basenumber wie im Mondeo. Selbstverständlich ist das Teil ansich nicht dasselbe.

Suffix

Das Suffix setzt sich für gewöhnlich aus 2 Zeichen zusammen, z.B. „-AB“ oder „-BE“.

Das erste Zeichen ist in der Regel die Funktionsversion oder Variante. Bei einigen Bauteilen nimmt der Funktionsumfang mit steigendem Buchstaben im Alphabet zu. Das muss aber nicht zwingen für alle stimmen. In der Regel beziffert ein Buchstabe einen bestimmten Funktionsumfang des Teils. Ein Sonderfall ist die Funktionsversion „X“. Sie bezeichnet oft sog. Austauschgeräte. Diese entsprechen der höchsten Funktionsversion die verfügbar war und dienen somit alls generischer Ersatz für alle darunterliegenden Funktionsversionen.

Das zweite Zeichen gibt die Korrekturversion oder Entwicklungsstufe an (engl. „Change Level Indicator“). Hier gilt, je höher der Buchstabe im Alphabet, desto aktueller ist das Teil. Bei Bauteilen mit Software drin wird darüber der Releasestand wiedergegeben.

  • artikel/ford_teilenummern/start.txt
  • Zuletzt geändert: Sun. 25.11.2018 11:15
  • von 2a02:8070:d2b0:e800:7d22:c087:d185:3c96