Funktion

Im Vergleich zum „Elektrischen Zuheizer“ wird hiermit nicht primär der Innenraum, sondern der Motor aufgewärmt. Der Grund dafür ist, das moderne Diesel sehr energieeffizient sind und aufgrund der hohen Motorblockmasse lange brauchen bis sie warm sind. Dieser wurde bei bestimmten Dieselmodellen des Mondeo verbaut (z.B. dem 2.2 TDCi).

Die Heizung erwärmt das Wasser im Kühlmittelkreislauf des Motors bis dieser genügend Eigenwärme produziert. Dadurch konnte das Manko ausgleichen werden, das der Innenraum sonst zu lange kalt bleibt. Auch konnten dadurch die Schadstoffemissionen im Kaltstartbetrieb weiter gedrosselt werden.

Die Fahrzeugsteuerung des Mondeo aktiviert den Zuheizer automatisch unterhalb einer Außentemperatur von 7°, sofern die dafür vorhandene Aktivierungsoption im „Einstellungen“-Menü vom Convers+ angehakt wurde.

:i: In Wahrheit handelt es sich bei dem Zuheizer um eine vollwertige Standheizung des Herstellers „Webasto“. Ab Werk mit Standheizung ausgestattete Fahrzeuge hatten in der Tat nichts anders verbaut. Lediglich fanden die Besitzer im Convers+ ein weiteres Menü um die Standheizung gemäß eigener Wünsche zu bestimmten Zeiten einschalten zu können, oder eine sofortige Aktivierung durchzuführen. In diesem Artikel „Standheizung freischalten“ wird gezeigt, wie man mittels einfacher Konfiguration einen kraftstoffbetriebenen Zuheizer zu einer vollwertigen Standheizung umfunktionieren kann.

  • artikel/kraftstoffbetriebener_zuheizer/funktion.txt
  • Zuletzt geändert: Wed. 26.12.2018 22:04
  • von go4it