Varianten

Den ELM-Adapter gibt es mit verschiedenen Anschlußarten für PC oder Smartphones/Tablets.

Der „klassische“ KFZ-Diagnoseadapter wird mit dem HS-CAN Bus des Fahrzeuges verbunden. Dieser hat eine Übertragungsgeschwindigkeit von 500 kbit/s und wird gemeinhin auch als „Motor-CAN“ bezeichnet. Auf ihm finden sich die für die Motordiagnose wichtigen Module. Der überwiegende Teil der ELM327-Adapter besitzt aufgrund seiner Bauart nur Zugang zum HS-CAN und ist damit eher ungeeignet, denn im Mondeo gibt es noch den MS-CAN und MM-CAN Bus, auf denen sich ebenfalls wichtige und interessante Module befinden.

Diese können mit einem Standard-Adapter nicht angesprochen werden, weil diese CAN-Busse an anderen Anschluß-Pins des OBD-Steckers verbunden sind. Auf dem Markt gibt es fertige Adapter mit integriertem Umschalter für HS-CAN / MS-CAN. Diese sind geringfügig teurer. Gut erkennbar am meist silbernen Umschalter am Gehäuse:

Diesen Schalter kann man auch leicht selbst bei jedem handelsüblichen ELM-Adapter nachrüsten. Siehe dazu diese Anleitung: „ELM-Adapter für MS-CAN erweitern“.

Es gibt aber auch Modelle mit automatischer Umschaltung. Diese wird dann über die Software vorgenommen.

Zugang zum MM-CAN Bus erhält man auch mit den Varianten mit reinem MS-CAN Umschalter. Dabei werden die Diagnosekommandos (PIDs) vom MS-CAN Bus aus über das IPC als Gateway weitergeleitet. Für „normale“ Moduldiagnose ist das ausreichend.

Um jedoch z.B. die Kommunikation auf diesem CAN-Bus aufzuzeichnen oder zu simulieren ist ein Umschalter auf MM-CAN erforderlich. Solche Varianten sind am Markt nicht mit mechanischem Umschalter verfügbar, man kann dies aber recht einfach selbst herstellen, wie in diesem Artikel beschrieben: „ELM-Adapter für MS-CAN und MM-CAN erweitern“.

Der im ELM-Adapter enthaltene ELM327-Chip wird gern und oft kopiert und kommt dann in Form von sog. „China-Clone Adaptern“ in eBay und Co auf den Markt. Hier ersetzt ein billiger PIC-Mikrocontroller den Chip. Diese Kopien sind aber nicht nur illegal sondern auch oft schlecht, wodurch Probleme beim auslesen oder viel schlimmer noch, beim schreiben vorprogrammiert sind.

Vorsicht also wenn ein Adapter unter 80€ angeboten wird, dann ist es mit sicherheit ein Clone. Und nur weil der Artikelstandort „Deutschland“ angegeben ist, muss es nicht zwingend ein Original sein. Mehr Infos dazu in der ELM-Homepage. Es gibt zwar durchaus brauchbare China-Adapter (siehe „Bezugsquellen“), man hört aber immer wieder von viel Schrott. Dabei ist es egal ob man superbillig für unter 10,-€ direkt aus China bestellt oder man glaubt wenn der Adapter 50,- € kostet das er besser sei. Wer sicher gehen will (oder muss) sollte sich also besser das Geld für einen Original-Adapter ausgeben.

  • Ein ELM-Adapter mit original ELM327 Chip findet man z.B. hier: WGsoft OBDLink WLAN (WiFi) + USB
  • Ein zuverlässig arbeitender Clone-Adapter, der auch bereits einen Umschalter für MS-CAN enthält, wird von „Tunnelrat-Electronics“ angeboten: USB Modified ELM327. Dieses Modell ist auch direkt aus Deutschland über das ConversMod.de Team erhältlich.
  • artikel/elm327-adapter/varianten.txt
  • Zuletzt geändert: Thu. 27.12.2018 00:44
  • von go4it