BLIS nachrüsten ("Toter-Winkel"-Assistent)

Das Fahrzeug mit dem BLIS (Blind-Spot-Information-System, zu deutsch „Toter Winkel Assistent“) nachrüsten. Befinden sich Fahrzeuge im toten Winkel der Aussenspiegel wird dies durch eine rote LED im jeweiligen Aussenspiegel signalisiert.

:i: BLIS gab es werksseitig erst ab dem Facelift Modell. Das BCM im vFL kennt dieses Feature nicht, wodurch eine Nachrüstung so nicht möglich ist!

  1. Der Mondeo muss FL, also mind. Baujahr ab 10/2010 sein
  2. Die Zentralsteuereinheit (BCM) muss die BLIS-Funktion (zusätzlicher CAN-Bus sowie Software) enthalten. Dies ist z.B. für alle BCM der Fall, deren Teilenummer mit „-DL“ oder höher endet (z.B. „BG9T-14A073-DL“). Weitere Informationen dazu gibt es hier: Varianten

Die Module (es werden 2 Stück benötigt) sind für beide Seiten dieselben, ihre Position erkennen sie aufgrund einer Kodierung im Kabelbaum. Die Module sind in Mondeo/S-Max/Galaxy gleich.

  • Ford-Teilenummer: AM2T-14C689-* (z.B. -AF, -AG)
  • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1747881
  1. Fahrerseite (LH):
    • Turnier:
      • Ford-Teilenummer: BS7T-14D190-CD
      • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1727649
  2. Beifahrerseite (RH):
    • Turnier:
      • Ford-Teilenummer: BS7T-14D189-CD
      • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1727647

Die BLIS-Module werden über Stecker welche im PDC-Kabelbaum der Heck-Stoßstange integriert sind angeschlossen. Die Signale werden über den Kombistecker in den Innenraum geführt von wo aus sie im Hauptkabelbaum zum „braunen Stecker“ ins BCM geführt werden.

Kabelbaumausführung für PDC und BLIS

Diese ist zu wählen falls das Fahrzeug nur über Einparksensoren hinten verfügt.

<FOTO>

  • Ford-Teilenummer: BG9T-15K868-TDC
  • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1708903

Kabelbaumausführung für PDC, BLIS und TPMS

Diese ist zu wählen falls das Fahrzeug bereits über RDKS-Antennen verfügt (oder man diese bei der Gelegenheit gleich mit nachrüsten will).

  • Ford-Teilenummer: BG9T-15K868-THC (BG9T-15K868-THF)
  • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1708907 (ersetzt durch 1800968)
  1. Fahrerseite (DDM):
    • Ford-Teilenummer: 9G9T-14B533-C* (oder *-D*, *-E*, bzw. -V*)
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1706790
  2. Beifarherseite (PDM):
    • Ford-Teilenummer: 9G9T-14B533-H* (oder *-I*, *-K*, bzw. -S*)
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1706798
  1. Fahrerseite (LH):
    • Ford-Teilenummer: BG9T-14K138-KKC
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1768070
  2. Beifarherseite (RH):
    • Ford-Teilenummer: BG9T-14K138-KBC
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1768068

Alternativ: BLIS-Kabelstrang im vorhandenen Türkabelbaum nachrüsten

Aussenspiegel mit zusätzlichem Symbol und LED hinter im Spiegelglas.

  • Kompletter Aussenspiegel, Fahrerseite (LH):
    • Ford-Teilenummer: BS71-17683-XD
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1777042
  • Kompletter Aussenspiegel, Beifarherseite (RH):
    • Ford-Teilenummer:
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): :TODO:

Hier kann man, mit etwas Geschick die vorhandenen Spiegel nachrüsten, das geänderte Spiegelglas braucht man aber in jedem Fall.

  • Spiegel, asphärisch, links, Fahrerseite (LH):
    • Ford-Teilenummer: BS71-17K741-AB
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1703605
  • Spiegel, asphärisch, rechts, Beifahrerseite (RH):
    • Ford-Teilenummer: BS71-17K740-BB
    • Ford-Bestellnummer (FINIS): 1703597

Alternativ dazu: Aussenspiegel auf BLIS umrüsten

Die Stromversorgung der BLIS-Radarmodule geschieht über die Sicherung FB1 (5A, Orange) der hinteren Verteilerbox im Kofferraum. Von dieser Sicherung wird auch noch das Parkpilot-Modul (PAM) und ggf. ein Rückfahrkameramodul versorgt. Verfügt das Fahrzeug über eine Einparkhilfe ist diese Sicherung vorhanden und man kann sich an die nach oben abgehende, blaue Leitung der Sicherung draufklemmen. Fehlt sie, zeigt diese Anleitung wie man eine Sicherung nachrüstet: Sicherung im Heck-Sicherungskasten (RJB) nachrüsten

BLIS-Radar Stecker

Stecker am Kabelbaum der Heckstoßstange

Am einfachsten ist dabei ein Blick auf den Stecker welcher aus dem Fahrzeugheck zum Kabelbaum in der Stoßstange führt Hierzu auf der Beifahrerseite unters Auto legen, zwischen Endtopf und und Stoßstangenverkleidung schauen. Vollständig ausgerüstet sieht dieser Stecker dann so aus:

Ist dies nicht der Fall, wie z.B. hier bei einem aus Ende 2010 stammenden FL Modell mit PDC ab Werk:

Was hier oben im Beispiel fehlt sind die Pins 11-16. Der Stecker welcher aus dem Fahrzeuginnenraum kommt ist ein Molex ''334828601'' mit der Keying-Option ''A'' (aus der MX150-Serie):

Aus der Pinbelegung des Steckers C44-HJ geht hervor, das die benötigten Querschnitte aller fehlenden Pins 0,50 mm² beträgt. Dies entspricht laut AWG-Tabelle (American-Wire-Gauge) dem Typ AWG 20.

Somit haben die für diesen Stecker passenden Crimp-Pins die Molex Teilenummer ''330112002'':

Man benötigt 6 Stück davon, sowie eine passende Crimp-Zange für MQS-AWG20. Weiterhin benötigt man folgende Leitungen:

  • x m, AWG 20, Schwarz/Blau (BK-BU) für Pin 11
  • x m, AWG 20, Grau/Violett (GY-VT) für Pin 12 und 14
  • x m, AWG 20, Violett/Grün (VT-GN) für Pin 13 und 15
  • x m, AWG 20, Blau (BU) für Pin 16

Die nachgerüsteten Pins

Anschluß am BCM

C1BP02-B - Stecker (braun) zum Innenraum-Kabelbaum (FL):

Pin Kabelfarbe Querschnitt Bezeichnung Funktion
13 GY-VT 0,50 mm² 3RD_CAN_TERMINATION MS-CAN Bus (LOW) von BLIS-Radareinheiten (Ende)
14 VT-GN 0,50 mm² 3RD_CAN_TERMINATION MS-CAN Bus (HIGH) von BLIS-Radareinheiten (Ende)
31 GY-VT 0,50 mm² 3RD_CAN_H MS-CAN Bus (LOW) von BLIS-Radareinheiten (Anfang)
32 VT-GN 0,50 mm² 3RD_CAN_L MS-CAN Bus (HIGH) von BLIS-Radareinheiten (Anfang)

Anschluß der Spiegel-LED an den Türmodulen

Fahrertürmodul (DDM):

Pin Kabelfarbe Querschnitt Bezeichnung Funktion
B-16 GN-WH 0,35 mm² RADAR BLIS LED Anode der LED
A-14 GY-VT 0,35 mm² COURTESY LIGHT GND Kathode der LED

Beifahrertürmodul (PDM):

Pin Kabelfarbe Querschnitt Bezeichnung Funktion
B-16 BN 0,35 mm² RADAR BLIS LED Anode der LED
A-14 YE-VT 0,35 mm² COURTESY LIGHT GND Kathode der LED

Hierzu muss die Heckstoßstange komplett demontiert werden.

Nachdem die Stoßstange ab ist, werden zunächst die Halter für die Radarköpfe angeschraubt (10er Schlüssel)

und anschließend die Radarmodule eingebaut und mit jeweils einer Schraube fixiert.

Zum Schluß noch die Steckverbindung herstellen.

Alternativ ist es - zumindest bei Fahrzeugen mit einem Endtopf - möglich, die oben genannten Schritte ohne

Demontage der Heckstoßstange durchzuführen. Man montiert vorher die Radarmodule in der Halterung und schraubt die

Einheit dann von unten an den Befestigungsschrauben an.

Es macht Sinn in diesem Arbeitsschritt auch gleich den Heckstoßstangenkabelbaum mit zu tauschen und die

Radarmodule daran anzuschließen.

Dieser Schritt ist nur erforderlich wenn der fahrzeugseitige Kabelbaum nicht bereits für BLIS ausgelegt ist (siehe oben).

Steckverbindung trennen, Abdeckung vom Steckergehäuse hinten aufhebeln, vordere Pin-Arritierung lösen (mit Spitzzange bis Endpunkt nach vorn ziehen) und fehlende Pins mit angequetschten Leitungen von hinten einschieben bis diese einrasten („click“ zu hören). Zusätzliche Leitungen in den vorhandenen Kabelbaum einflechten und durch Gummitülle in den Innenraum ziehen.

Von dort die GND-Leitung (BK-BU) an den Massepunkt in der Nähe der Heckleuchte befestigen:

<FOTO>

Die Vcc-Leitung (BU) in der Seitenwange bis Höhe der Rücksitzbänke verlegen, dann in Richtung Fahrerseite und zurück zum hinteren Sicherungskasten. Dort an die nachgerüstete Sicherung FB8 anschließen:

<FOTO>

Die verdrillten CAN-Leitungen auf der Beifahrerseite dem Hauptkabelstrang folgend bis zum BCM im Beifahrerfußraum verlegen:

<FOTO>

Die CAN-Leitungen in die nachgerüsteten BCM-Stecker-Pins einbringen.

<FOTO>

Nun kann getestet werden, ob das BCM die Radarmodule erkennt. Dafür einfach ELM-Config oder Forscan anschließen: es sollten

„SODL“ und „SODR“ als Module sicht- und auslesbar sein. Ist dies nicht der Fall, liegt entweder ein Montage- oder Verkabelungsfehler vor,

oder das BCM ist nicht für BLIS geeignet.

  • artikel/blis/blis_nachruesten.txt
  • von wikiadmin